Vorwort Peter Romijn

Onderzoeksoutput: Andere bijdrageWetenschappelijk

Samenvatting

Vorwort ins Buch von Katja Happe, Viele falsche Hoffnungen: Judenverfolgung in den Niederlanden 1940-1945.

Zwischen 1940 und 1945 kamen drei Viertel der niederländischen Juden im Holocaust um – ein höherer Anteil als in allen anderen Ländern Nord- und Westeuropas. Der vorliegende Band ist die erste Darstellung der Judenverfolgung in den Niederlanden auf Deutsch. Dabei richtet die Autorin ein besonderes Augenmerk auf die ausländischen Hilfsbemühungen zur Rettung der Juden in den Niederlanden. Denn die entsprechenden Aktivitäten der niederländischen Exilregierung und ausländischer Hilfsorganisationen sind bislang kaum näher untersucht worden.
Darüber hinaus erörtert Katja Happe das Vorgehen der deutschen Täter, schildert die fortschreitende Entrechtung und Isolation der Juden in den Niederlanden sowie die Bemühungen des Jüdischen Rats und der Juden, den Deportationen zu entgehen. Zudem durchleuchtet die Autorin anschaulich die vielfältigen Reaktionen der niederländischen Öffentlichkeit auf die Verfolgungen – ein bis heute in den Niederlanden viel diskutiertes Thema, über das in Deutschland kaum etwas bekannt ist.
Originele taal-2Duits
UitgeverVerlag Ferdinand Schöningh
Aantal pagina's2
Plaats van productiePaderborn
ISBN van geprinte versieISBN 978-3-506-78424-7
StatusGepubliceerd - 2017

Citeer dit

Romijn, P. (2017). Vorwort Peter Romijn. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh.